Tierschutzfestival 2017

In Koblenz findet 2017 erstes Tierschutzfestival im Mittelrheintal statt

 

Im Sommer diesen Jahres wird das erste Tierschutzfestival in Koblenz stattfinden. Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Professor Dr. Joachim Hofmann-Göttig organisieren Nadine Pietzko und Sylvie Enger am 7.Mai 2017 von 10 Uhr bis 17 Uhr auf der Wiese hinter dem Deutschen Eck ein Familienfest, auf dem die umliegenden Tierschutzvereine ihre meist ehrenamtliche Arbeit vorstellen können. Dabei soll Tierschutz nicht dogmatisch oder politisch gezeigt werden. Mit einem „Blick ins Wohnzimmer“ der Vereine soll die facettenreiche Arbeit und das Zuhause der Tiere bis zur geglückten Vermittlung konkret dargelegt werden. Ihre Teilnahme zugesagt haben schon mehr als 15 Tierschutzvereine, z.B. für Hunde, Katzen, Wildtiere, Bienen, Eichhörnchen, Meerschweinchen und Schildkröten. Des Weiteren werden Informationsinseln über bestimmte Tierschutzthemen geschaffen, wie z.B. über die Wichtigkeit von Bienen in unserem Ökosystem, Artenschutz oder das Leid der Stadttauben.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein und es wird Verkaufsstände geben mit Tierbedarf, Büchern oder tierversuchsfreier Kosmetik. Für die Kinder werden eigene kleine Aktionen dargeboten, beispielsweise Natur- und Umweltbildung mit dem Waldwildmobil vom Koblenzer Forstamt, aber auch Kinderschminken und die Spielzeuge aus der mobilen Spielekiste vom Koblenzer Jugendamt.

Am Montag war die erste Ortsbegehung mit Nadine Pietzko, Sylvie Enger und Tanja Nikolay vom Eigenbetrieb „Grünflächen und Bestattungswesen“. Hierbei wurden erste Planungen vorgestellt, wo welche Stände platziert werden können und wie Auf- und Abbau der verschiedenen Stände organisiert werden kann. Nadine Pietzko dazu: „Es ist mir wichtig, mit diesem Fest ein positives Bild der Tierschutzarbeit zu liefern. Hier herrschen viele Vorurteile und falsche Vorstellungen. Das wollen wird ändern.“ Sylvie Enger ergänzt: „Wir freuen uns besonders über die konstruktive Hilfe aus der Stadtverwaltung Koblenz, wir wurden sowohl vom Oberbürgermeister wie auch vom Eigenbetrieb „Koblenz-Touristik“, dem Eigenbetrieb „Grünflächen und Bestattungswesen“ und dem Ordnungsamt zu jedem Zeitpunkt optimal bei der Planung und Durchführung des Festivals unterstützt.“ Der Eintritt zu diesem Familienfest ist natürlich frei.

KONTAKT

INFORMATIONEN

FACEBOOK

Freunde des Tierschutzfestivals Mittelrhein e.V.

 

Rudolf-Gelhard-Straße 12

56170 Bendorf-Stromberg

 

info@tierschutzfestival-mittelrhein.de